Theater- und Weihnachtsmarktbesuch Ingolstadt (2.- 4. Klasse)

Am 18.12.2018 besuchten die Klassen 2 – 4 das Theater und den Christkindlmarkt in Ingolstadt – es gab viel zu sehen und der erste Hunger wurde schnell gestillt.

                                                                             

Das Stadttheater Ingolstadt ist immer eine Reise wert. Das zeigte die rundum gelungene Aufführung nach dem Kinderbuchklassiker von Paul Maar:

„Eine Woche voller SAMStage“:

Herr Taschenbier ist ein ängstlicher Mensch. Er fürchtet sich vor seiner Zimmerwirtin, vor seinem Chef und überhaupt vor allen Leuten, die schimpfen und befehlen. Dann erlebt er eine komische Woche: Am Sonntag scheint die Sonne, am Montag kommt Herr Mon mit Mohnblumen zu Besuch, am Dienstag hat er Dienst, am Mittwoch ist – zack – Mitte der Woche, am Donnerstag donnert es, am Freitag hat er frei. Und am Samstag? Da taucht plötzlich ein vorlautet, gefräßiges Wesen mit einer Rüsselnase, roten Stachelhaaren und einem Gesicht voller blauer Punkte auf (jedem Punkt entspricht ein Wunsch) und beschließt, zu bleiben. Das Sams ist ein furchtloses, ja beinahe respektloses Wesen, das sich von nichts und niemandem einschüchtern lässt, das überall freche Bemerkungen macht und zurück schimpft, wenn andere schimpfen. Herrn Taschenbier ist das anfangs furchtbar peinlich und er versucht auf alle möglichen Arten, das Sams wieder loszuwerden. Aber seltsam: Je länger es bei Herrn Taschenbier bleibt, desto lieber gewinnt er das Sams. Und am Schluss wird aus dem braven, ängstlichen Herrn Taschenbier ein selbstbewusster Mensch, der gelernt hat, sich zu behaupten.

 

Hier eine Auswahl von Zeichnungen der 2. Klasse über die bei der Theatervorstellung gewonnen Eindrücke:

     

 

Advent 2018

Wir sagen Euch an, den lieben Advent. Sehet die 1. Kerze brennt.

                                                                     

Wir sagen Euch an, den lieben Advent. Sehet die 2. Kerze brennt.

          

 

Wir sagen Euch an, den lieben Advent. Sehet die 3. Kerze brennt.

                                             

Weihnachtsspiel der zweiten Klasse  am 17. Dezember 2018 –   „Der Weg zum Stall“:

   

 

 

 

 

Nikolaus 2018

Die Legende vom heiligen Nikolaus

Vom heiligen Nikolaus gibt es viele Geschichten. Ob sie alle wahr sind, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass Nikolaus Bischof von Myra war. Myra ist eine kleine Stadt in der heutigen Türkei.

Man erzählt sich, dass in Myra ein armer Mann lebte. Er war so arm, dass er sich immer wieder Geld leihen musste. Der Mann hatten drei Töchter. Seine Töchter konnten nicht heiraten, weil er kein Geld dafür hatte. Die Schulden des Mannes wuchsen von Tag zu Tag. So entschloss er sich eines Tages, seine Töchter zu verkaufen. Mit dem Geld wollte er seine Schulden bezahlen. Nikolaus hörte davon und hatte Mitleid. Er nahm drei Lederbeutel. In jeden legte er einen goldenen Apfel. Nachts ging er heimlich zur Wohnung des armen Mannes und legte die Beutel auf die Fensterbank. Die Freude der armen Menschen war am nächsten Tag groß. Mit den goldenen Äpfeln konnte der Mann seine Schulden bezahlen. Es blieb noch so viel Geld übrig, dass die drei Töchter heiraten konnten.

In einer anderen Geschichte wird erzählt, dass Nikolaus das Gold durch den Schornstein geworfen hat. Es landete genau in den Strümpfen der Mädchen, die zum Trocknen aufgehängt waren.

Viele solcher wundersamen Geschichten werden vom heiligen Nikolaus erzählt. Der heilige Nikolaus soll an einem 6.Dezember um das Jahr 345 gestorben sein. Deshalb feiern wir sein Fest am 6.Dezember. Zur Erinnerung an den heiligen Nikolaus stellen die Kinder am Vorabend des Nikolaustages Schuhe vor die Türe. Am nächsten Tag finden sie darin Süßigkeiten.

Der heilige Nikolaus wird oft mit drei goldenen Äpfeln oder Kugeln dargestellt.

Nikolausbesuch in der 1.Klasse                                   

Nikolausbesuch in der 2.Klasse                                                     

Vorlesetag 16.11.2018

                        

Klasse 1./2.: Frau Lotric liest den Kindern das Buch „GUSTAV GORKI besucht den blauen Planeten“ von Erhard Dietl vor.

Inhalt: „Der lustigste Reporter des Universums in neuer Mission! Der Außerirdische Gustav Gorky ist auf dem Weg zur Erde. Sein Auftrag: Den blauen Planeten erkunden und zuhause darüber berichten. Seine erste Mission: die Erforschung von Nahrungsmitteln. Sie führt ihn geradewegs in einen Biergarten, wo er sich bei seinen Erkundigungen, erst auf Insektengröße schrumpft, um unerkannt zu bleiben, dann in eine köstliche Semmel transformiert und damit in Lebensgefahr bringt. Doch Gustav Gorky weiß sich zu helfen.
Extra für Erstleser: neu, originell, witzig und spannend!“ (Quelle: Amazon)

 

Klasse 3./4.: Frau Lotric liest den Kindern das Buch „Herr Blech ist verliebt“ von Salah Naoura vor.

Inhalt: „Verliebt zu sein ist eigentlich wunderschön! Aber die kleine Roboterdame, die Tom gebaut hat, macht Herrn von Blech das Leben ganz schön schwer … Der Titel aus der Erstlesereihe „Lesedetektive“ von Duden begleitet Kinder beim Lesenlernen und fördert das verstehende Lesen. Der Duden-Lesedetektiv führt mit Verständnisfragen und kleinen Rätseln durch die spannende Geschichte. Mit einem Lesezeichen als Detektivwerkzeug können Kinder die richtigen Antworten selbst entschlüsseln.“   (Quelle: Amazon)

Geschenke mit Herz 08.11.2018

Bericht der Laberzeitung (Martin Haltmayer):

Geschenke mit Herz für arme Familien

Das Pfarrheim Sandsbach fungierte heuer wieder als Annahmestelle für die Päckchen der Aktion „Geschenk mit Herz“. Dabei konnte sich der Frauenbund Sandsbach über eine große Beteiligung, vor allem auch von Seiten der Grundschule Sandsbach freuen.

Es wurden insgesamt 100 Päckchen im Pfarrheim abgegeben,41 allein von der Grundschule Sandsbach und 30 vom Frauenbund Sandsbach. Der Rest kam dann von Privatpersonen aus der ganzen Umgebung, die Kindern zu Weihnachten eine Freude machen wollen.

„Geschenk mit Herz“ ist ein Projekt von humedica, einer Hilfsorganisation aus Kaufbeuren, die unterstützt vom bayerischen Rundfunk und Sternstunden, vor der Weihnachtszeit die Menschen dazu aufruft, Päckchen für Kinder in ärmeren Familien zu packen um ihnen damit eine Freude zu machen. Die Päckchen werden dabei sowohl in Deutschland als auch in die ganze Welt verschickt. Weitere Informationen dazu und über die genauen Projekte in den verschiedenen Ländern findet man unter www.geschenk-mit-herz.de. (hm)Auch in diesem Jahr haben viele Schüler und Schülerinnen der Grundschule Sandsbach wieder an der Aktion  Geschenke mit Herz ♥ teilgenommen, um benachteiligten Kindern aus vielen Ländern Weihnachten eine Freude zu bereiten. Wir bedanken uns im Namen der beschenkten Kinder schon heute bei allen Familien, die liebevoll gepackte Geschenke beigesteuert haben.An dieser Stelle auch unser herzlicher Dank an Frau Köglmeier, Frau Haltmayer und ihr Team, die sich seit vielen Jahren für die Grundschule Sandsbach um die Organisation der Aktion  Geschenke mit Herz ♥ kümmeren.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite: www.geschenk-mit-herz.de

 

Stifthaltekurs 15.10.2018 und 05.11.2018

  So fällt „SCHREIBEN“ leicht

(1.Teil Stifthaltekurs am 15.10.2018)     

Das Team der Ergotherapiepraxis Wicher aus Langquaid besuchte die 1. und 2. Klasse der Grundschule Sandsbach und übte mit den Kindern spielerisch die richtige Stift- und Sitzhaltung beim Schreiben:                                                                                              Papa (Daumen) und Mama (Zeigefinger) dürfen vorne im Auto (am Stift) Platz nehmen und alle Kinder (kleiner Finger, Ringfinger, Zeigefinger) müssen hinten sitzen.              Die Puppe Ronja erklärte, dass man mit geradem Rücken, vorne auf dem Stuhl sitzend und mit den Füßen auf dem Boden besonders schön schreiben kann.                Nach den Allerheiligenferien geht´s weiter…. wir freuen uns schon darauf :-).                                                                                                                        Die Kosten für diesen Kurs übernimmt der Förderverein der Langquaider Schulen e.V. – ein herzliches Vergelt´s Gott.

   

Einschulung 2018

Am 11. September 2018 war es für 14 Schulanfänger endlich soweit – sie wurden Schüler der Grundschule Sandsbach.

Bepackt mit Schultaschen und gefüllten Schultüten kamen 9 Mädchen und 5 Buben mit Eltern und Großeltern kurz vor 9:00 Uhr aufgeregt in der Grundschule Sandsbach an.                                                                                      

Nachdem sie sich einen Platz in ihrem Klassenzimmer gesucht hatten, wurden sie von der Schulleiterin Rita Rottler und dem Bürgermeister Josef Barth im Mehrzweckraum willkommen geheißen. Die Kinder der 2. Klasse begrüßten sie mit dem Lied „Ich mag so gern zur Schule gehen“ und forderten sie zum Mitmachen auf.

Alles drehte sich an diesem Tag um die Sonnenblume. Bereits bei der Schuleinschreibung erhielt jeder Schulanfänger einen kleinen Blumentopf mit Sonnenblumenkernen. Die Entwicklung der Pflanzen vom Sämling bis hin zur Blüte sollte den Kindern die Wartezeit bis zum Schulanfang verkürzen. Deshalb war auch der Mehrzweckraum zum Thema Sonnenblumen geschmückt.

Nach der Begrüßung gingen die Schulanfänger mit ihren Eltern und Großeltern zur Kirche, um in einem Wortgottesdienst den kirchlichen Segen zu erhalten.

Anschließend hatten die Kinder ihren ersten Unterricht. Die Eltern wurden zwischenzeitlich vom Elternbeirat im Sandsbacher Pfarrheim mit einem Weißwurstfrühstück verwöhnt.                                                                    Ein herzliches Dankeschön an unseren Elternbeirat.

Gegen 11:00 Uhr war der erste aufregende Schultag zu Ende.

Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG spendet Tafeln für die 1.Klasse

Am 14.09.2018 besuchte der Geschäftsstellenleiter der Filiale Langquaid der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG, Herr Karl, die 1. Klasse der Grundschule Sandsbach.                                                                          

Rektorin Rita Rottler und 15 muntere Schüler begrüßten den „Glücksboten“, der jedem Kind aus dem Spendentopf eine Scola-Flex- Tafel als Geschenk überreichte.

Ein herzliches Dankeschön an die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG 🙂 für die freundliche Unterstützung unserer Schüler.

Wenn Engel wandern…

Am 13.09.2018 fand der Wandertag an der Grundschule Sandsbach statt. Bei leichtem Nieselregen machten sich 71 unternehmungslustige Schüler mit ihren Lehrkräften auf den Weg. Schon bald stabilisierte sich das Wetter und der Wandertag konnte „fast trocken“ zu Ende gebracht werden.

Hier einige Impressionen der 1. und 2. Klasse, die zur Kapelle St. Koloman wanderten:

             

             

              

              

 

Die 3. und 4. Klasse wanderten zum Spielplatz in Langquaid. Dort testeten sie viele neue Spielgeräte und spielten Fußball. Durch den heldenhaften Einsatz einer Lehrkraft wurde auch der Fußball wieder aus dem Bach gerettet. Ein besonderes Highlight waren wie immer die Pferde in Appersdorf.