Schulfest 12.07.2019

Artikel der Allgemeinen Laber-Zeitung vom 17.07.2019

 

Sinnesparcours für Kinder –Viertklässler verabschiedeten sich

Sandsbach.

Das Schulfest der Sandsbacher Grundschule zum Ausklang des Schuljahres war wieder ein Höhepunkt der schulischen Veranstaltungen, dieses Mal als „Spielefest“ mit einem Sinnesparcours. Wegen der unsicheren Wetterlage entschieden sich die Verantwortlichen des Elternbeirats in den Sandsbacher Stadel auszuweichen.             Mit dem Begrüßungslied „Herzlich willkommen zu unserem Schulfest“ eröffneten alle Kinder gemeinsam das Schulfest.                                                                             Schulleiterin Rita Rottler begrüßte anschließend die Kinder, unter ihnen auch die zukünftigen Schulanfänger mit ihren Eltern und Großeltern, Bürgermeister Josef Barth, dem Langquaider Bürgermeister Herbert Blascheck, Diakon Norbert Steger, die ehemaligen Lehrkräften, den Elternbeirat sowie den Vertreter des Fördervereins der Langquaider Schulen.                                                                                                        Ihr Dank galt der Gemeinde Herrngiersdorf mit Bürgermeister Josef Barth und dem Gemeinderat für die gute Ausstattung der Schule sowie dem Elternbeirat mit seiner Vorsitzenden Nadine Niedermeier für die bereitgestellten Spenden und durchgeführten Aktionen. Im Hinblick auf die Highlights des vergangenen Schuljahres verwies die Schulleiterin auf die Homepage der Schule, die von der Lehrerin Irmi Stecher und der Sekretärin Petra Büschgens sehr aktuell gehalten werde.                                              Zum Abschluss ihrer Rede gab es von der Schulleiterin Blumen ein süßes Präsent für alle im Haus tätigen Damen.                                                                             Bürgermeister Josef Barth betonte in seinem Grußwort, dass gerade die kleinen Klassengrößen der Vorteil der Sandsbacher Grundschule sind.                                    Die Gemeinde sei zudem immer bestrebt, die Schule gut auszustatten. Die Schüler erhalten hier die Basis für ihren weiteren Weg und den Schülern der 4. Klasse wünschte er viel Erfolg an den weiterführenden Schulen. Sein Dank galt auch dem Elternbeirat und den Kräften der Mittagsbetreuung, den Reinigungskräften sowie Sofie Walkemeier als quasi „Mutter der Schule“ für ihren Einsatz.                                 Bürgermeister Josef Barth betonte weiter, dass er gerne in diese schöne, moderne und für die Zukunft gut gerüstete Schule nach Sandsbach komme. Der Langquaider Bürgermeister Herbert Blascheck lobte, dass dieses Schulfest eine schöne Tradition habe. Zudem sei dieses Schulfest, wie ein Buch in dem das Besondere an dieser Schulfamilie mit den Höhepunkten des Jahres, den entstandenen Freundschaften und engagierten Menschen aufgezeigt werden, die dieses besondere Schulleben in Sandsbach ausmachen. Dabei erkennen wir auch, dass die zufriedenen Schüler das Wertvollste an dieser Sandsbach Grundschule sind. Er wünschte den Schülern schöne Ferien sowie viel Erfolg an den weiterführenden Schulen.
Die. Elternbeiratsvorsitzende Nadine Niedermeier verwies darauf, dass sich der Elternbeirat bei der Durchführung des Schulfaschings und jetzt des Schulfestes wieder stark engagiert hat. Der Elternbeirat sieht seine Aufgabe auch vor allem darin, bei schulischen Dingen ein Bindeglied zwischen Eltern und Schule zu sein, um so zu einem guten Miteinander zu kommen.
Sandra Steinberger vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten berichtete über die Aktion ihrer Dienststelle, die unter dem Jahresmotto „Gesund und Lecker für Entdecker“ an der Sandsbacher Grundschule mit großem Erfolg durchgeführt wurde. Die Schülerinnen und Schüler hatten bei dieser Aktion ihren grünen Daumen bewiesen und ihren Wrap aus selbst geernteten Lebensmitteln selbst zubereitet. Als Dank dafür gibt es nun für alle teilnehmenden Kinder entsprechende Urkunden und ein Samentütchen für weitere Pflanzaktionen, die von den Klassenleiterinnen verteilt werden.
Die Viertklässler von Klassenlehrerin Petra Dietl-Wellnhofer verabschiedeten sich mit dem Lied“ Ein Hoch auf diese Schule“, bei dem noch einmal das in den vier Jahren an der Grundschule gelernte in sehr amüsanter Form in selbst gereimten Texten in Erinnerung gerufen wurde.                                                                                               Nach dem offiziellen Teil startete dann der Sinnesparcour für Kinder im Schulgebäude, wobei die Teilnehmer an den Stationen, die die Eltern vorbereitet hatten ihren Seh-, Tast- und Geruchssinn sowie ihr Hörvermögen testen konnten.
In drei Karaffen standen scheinbar drei verschiedene Säfte parat, die sich in ihrer Farbe sehr deutlich unterschieden haben. Sehr verwundert zeigten ich die Kinder und auch die Erwachsenen, dass in allen drei Karaffen der gleiche Apfelsaft war. Beim Blindessen wurde den Kindern mit verbundenen Augen Süßes und Saures und vor allem Gesundes von Gurkenstückcken bis hin zu Paprikastreifen kredenzt.                   In einer Greifbox galt es die darin verborgenen Gemüsearten von der Kartoffel bis hin zur gelben Rübe zu ertasten. Ihren Geruchssinn konnten die Schüler bei einer Riechübung an Riechdosen, in denen Gewürze enthalten waren, testen.

                   

Im Stadel hatten die Eltern für beste Verpflegung mit Getränken, Gegrilltem, Kaffee und Kuchen gesorgt.                                                                                                                        Viele machten auch einen Abstecher in das Schulhaus, wo die Fachlehrerinnen Ida Hirthammer und Barbara Reithofer wieder die Werke des vergangenen Schuljahres in einer schönen Handarbeitsausstellung aufgebaut hatten.

 

(Artikel: Martin Haltmayer/hm)

   

Beim Schulfest zeigten einige Schüler der 4. Klasse  ihr musikalisches Geschick auf der Gitarre und am Keyboard. Alle Kinder ernteten großen Beifall für ihre Darbietung vom Publikum.

Ein ♥liches Dankeschön besonders unser Elternbeiratsvorsitzenden, Frau Nadine Niedermeier, und dem gesamten Elternbeirat, der sich auch in diesem Jahr um die Verköstigung und den Aufbau/Abbau gekümmert hat und allen Eltern und Helfern, die durch Kuchenspenden und ihre Mitarbeit zum Gelingen des Festes beigetragen haben – nur als Gemeinschaft ist ein Fest in diesem Rahmen möglich gewesen.

 

 

Theater Maskara 10.07.2019

Vielen Dank an den Elternbeirat der GS Sandsbach, der unseren Kindern durch ihre großzügige finanzielle Unterstützung, diesen Theaterbesuch ermöglicht hat , so dass von den Eltern pro Kind nur Euro 2,- eingesammelt werden mussten.

Theater-Maskara hat sich den Märchen verschrieben und spielt sie voller Hingabe im Stil der Comedia dell`arte. Mit lebendigen, handgefertigten Masken aus Leder schlüpft der Akteur Stefan Knoll blitzschnell in die verschiedenen Rollen seiner Stücke, wechselt Stimme, Körperhaltung und verleiht so jeder Figur ihren eigenen, unverwechselbaren Charakter. Er agiert, erzählt, singt, tanzt, spielt Musik und bedient die fantasievollen Bilder der Kulisse.

Aufgeführt wurde in diesem Jahr das Märchen:

            

Die Kristallkugel | Ein Märchen der Brüder Grimm

Die drei Söhne einer Zauberin wachsen in brüderlicher Liebe heran. Dann aber fürchtet die Mutter um ihre Macht und sie verwandelt den ältesten Sohn in einen Adler. Den zweiten Sohn verwandelt sie in einen Wal, der dritte aber flieht heimlich.
Nur mit der Kristallkugel kann er die verwünschte Königstochter im Schloss von der goldenen Sonne erlösen. “Sag mir, was ich tun soll“, spricht er. „Du sollst alles wissen…“ sagt sie. Er hört genau zu und stellt sich ohne Furcht den Aufgaben, aber nur mit Hilfe seiner beiden Brüder sind die Aufgaben zu lösen. Die Klarheit der Kristallkugel bricht jede zauberische Macht. Die Brüder erhalten ihre menschliche Gestalt zurück und die Königstochter steht in aller Schönheit vor unserem Helden.
Voll Freude werden sie König und Königin im Schloss von der goldenen Sonne.

 

 

 

 

 

 

Buchstabenfest 27.06.2019

Die zukünftigen Erstklässler besuchten uns. Jeder von uns war für ein Kind verantwortlich und begleitete es durch die Spielstationen. Wir halfen beim Schreiben, Raten, Kneten, Stempeln, Puzzeln, Pedalo fahren, Hüpfen und Malen. Auch zeigten wir ihnen, wo in der Schule alles Wichtige ist. Von den leckeren Buchstabenkuchen, die Frau Rottler und ein paar Elternbeirat-Mamis gebacken hatten, bekamen wir natürlich auch etwas ab. Vielen Dank! Zum Abschluss durften wir lange im Pausenhof toben. 

 

Waldjugendspiele 06.06.2019

 Am 06.06.2019 nahm die 3.Klasse der Grundschule Sandsbach  zusammen mit  ihrer Lehrerin, Frau Gudrun Binner, an den Waldjugendspielen in Kelheim-Frauenhäusl teil. Alle Teilnehmer hatten  viel Freude beim spielerischen Erkunden der heimischen Natur.

 

Waldjugendspiele 2019
Am Donnerstag, den 06.Juni fuhren wir gleich um 8.00 Uhr zum „Frauenhäusl“, um an den Waldjugendspielen teilzunehmen.
Mit einem Forstpaten verbrachten wir den ganzen Vormittag im Wald. Wir versuchten, möglichst viele Wissenspunkte zu sammeln. Unser „Waldwissen“ bewiesen wir bei einer Ratestaffel, prägten uns viele Tiere ein und bestimmten die einheimischen Laub- und Nadelbäume. Aber nicht nur unser Wissen, sondern auch unsere Geschicklichkeit durften wir beim Ster schlichten, Fichtenzapfenzielwurf und Turmbauen aus Baumscheiben unter Beweis stellen.
Außerdem erfuhren wir, wie der Wald wirtschaftlich genutzt wird und staunten, wie vielfältig Holz verwendet wird.
An der frischen Luft schmeckte uns die Brotzeit noch einmal so gut.
Wir danken allen, die diesen besonderen Schultag im Wald ermöglichten.

Liebe Schülerinnen und Schüler! Bitte beachtet auch das Quiz: Bäume auf der Startseite unserer Homepage. Wir wünschen euch viel Spaß dabei 🙂 

Für weitere Infos zu den Waldjugendspielen folgen Sie bitte dem Link des   : Waldjugendspiele 2019

 

 

Gesund und lecker für Entdecker – 07.06.2019 Ernte- und Zubereitungsaktion

  

Passend zu unserem Jahresmotto „Gesund und lecker für Entdecker“  fand am Freitag, den 07.06.2019 die Ernte und Zubereitung zum Projekt Wrap’n Roll statt. Mit Rat und Tat standen uns Frau Steinberger und Frau Dörr vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Abensberg bei der Zubereitung zur Seite.

Unsere jungen Gärtner durften die selbst geernteten Lebensmittel in fünf verschiedenen Gruppen (Radieschen; Schnittlauch; Salat; Dip; Schinken-Käse) für einen leckeren Wrap vorbereiten.

Anschließend konnte sich jedes Kind seinen individuellen Wrap selbst zusammenstellen und genießen.

Vielen Dank dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und Ihren Mitarbeiterinnen, Frau Steinberger und Frau Dörr, für diese tolle Aktion für unsere Kinder.

 

 

 

Bauernhoftag der 3./4.Klassen: 13.05.2019

Am 13.05.2019 waren wir zu Besuch auf dem Bio-Streuobsthof Stöckl in Rohr. Als erstes fuhren wir mit dem Bus zur Streuobstwiese. Mit Frau Stöckels Hilfe entdeckten wir alle angelegten Obstbäume: Apfel, Kirsche, Birne, Zwetschge und Quitte. Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Bauernhof. Dort probierten wir viele leckere Obstsäfte. Am besten schmeckte uns der Apfel-Kirschsaft. Am Ende durften wir die hungrigen Hühner füttern. Die Bestandteile des Futters erstaunten uns: Muschelkalk? Dieser ist nötig, damit eine harte Eierschale und kein „Windei“ ohne Schale entsteht. Wir bedankten uns bei Frau Stöckl für den interessanten Bauernhoftag.                                                                                                                     Autorenteam: Alissa, Felicitas, Anna, Isabell / 4.Klasse

 

1./2. Klasse – Wiesentag 6.5.2019

Auf der Wiese ist was los!

Unbeeindruckt von den „arktischen“ Temperaturen erkundeten die 1. und 2. Klasse die Wiesen, rund um Schulhaus und Pfarrheim. Wir wurden dabei vom Radula-Team des Bund Naturschutz, Frau Teichmann, Frau Naghib und Frau Kolbe professionell angeleitet.

In einem Wiesen-Parcours lernten wir verschiedene Tiere kennen und ordneten sie in ein „Wiesenhaus“ ein.

An einer anderen Station erfuhren wir viel über Bienen, wie sie aussehen, wo sie leben und wie sie sich entwickeln.

Die Pause wurde uns versüßt mit Löwenzahnhonig- und Löwenzahngelee-Broten.

Dass Wiesen immer von Menschen gemacht werden, dass es fette und magere Wiesen, Blumen und Futterwiesen gibt, war für viele Schüler neu. Danach begaben wir und auf die Suche nach Schafgarbe, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Gundermann, Günsel und manch anderen Wiesenblumen. Aus diesen wurde am Ende noch eine Blumenkarte gebastelt.

Ein kalter, aber informationsreicher, kurzweiliger Vormittag.

 

 

 

Gesund und lecker für Entdecker – 29./30.04.2019 Anpflanzaktion

Unserem Jahresmotto gemäß fand am Montag, 29.4.2019 und am Dienstag, 30.4.2019 das Anpflanzen zum Projekt Wrap’n Roll statt. Mit Rat und Tat standen uns dabei Frau Steinberger  und Frau Dörr vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Abensberg zur Seite.

Jede Klasse bepflanzte vier große Kisten mit Salat, Kapuzinerkresse, Schnittlauch und Radieschen. Alte, halbierte Tetrapacks und Töpfchen wurden von jedem Schüler mit Radieschensamen und Salatpflänzchen bestückt.

Unsere jungen Naturforscher erfuhren dabei u.a.:

Wie viel Erde muss in das Pflanzgefäß?

Wie fest muss ich die Erde andrücken?

Warum braucht man einen Gießrand?

Wie werden die „Minibeete“ gepflegt und gegossen?

Gesund und lecker wird es dann kurz vor Pfingsten, wenn wir aus dem selbstgezogenen Gemüse leckere Wraps „kochen“.

Folgen Sie bitte dem Link zum Zeitungsartikel der Allgemeinen Laber-Zeitung vom 06.05.2019:LZ-20190506-26-GS-SA

 

 

Ostern 2019

Unter dem Motto „Mit Jesus wollen wir gehen“ feierten wir zusammen mit Pfarrer Annan einen Wortgottesdienst in der Sandsbacher Kirche. Jede Klasse übernahm dabei eine besondere Aufgabe, so dass es ein intensives gemeinsames Erleben wurde:

Wir begleiteten Jesus auf seinem Weg nach Jerusalem, wo er mit Jubel empfangen und wenige Tage später ergriffen, verurteilt und schließlich gekreuzigt wurde. In einer Prozession durch die Kirche trugen wir das Kreuz, aber auch unsere eigenen Sorgen und Nöte bis „Golgotha“. Dort – im Altarraum – endete die Feier mit einem Vorausblick auf Ostern und der Freude darüber, dass „Jesus lebt!“.

               

Ein herzliches DANKE an unseren  Elternbeirat für das gesunde Osterfrühstück 🙂 !