Theater- und Weihnachtsmarktbesuch Ingolstadt (2.- 4. Klasse)

Am 18.12.2018 besuchten die Klassen 2 – 4 das Theater und den Christkindlmarkt in Ingolstadt – es gab viel zu sehen und der erste Hunger wurde schnell gestillt.

                                                                             

Das Stadttheater Ingolstadt ist immer eine Reise wert. Das zeigte die rundum gelungene Aufführung nach dem Kinderbuchklassiker von Paul Maar:

„Eine Woche voller SAMStage“:

Herr Taschenbier ist ein ängstlicher Mensch. Er fürchtet sich vor seiner Zimmerwirtin, vor seinem Chef und überhaupt vor allen Leuten, die schimpfen und befehlen. Dann erlebt er eine komische Woche: Am Sonntag scheint die Sonne, am Montag kommt Herr Mon mit Mohnblumen zu Besuch, am Dienstag hat er Dienst, am Mittwoch ist – zack – Mitte der Woche, am Donnerstag donnert es, am Freitag hat er frei. Und am Samstag? Da taucht plötzlich ein vorlautet, gefräßiges Wesen mit einer Rüsselnase, roten Stachelhaaren und einem Gesicht voller blauer Punkte auf (jedem Punkt entspricht ein Wunsch) und beschließt, zu bleiben. Das Sams ist ein furchtloses, ja beinahe respektloses Wesen, das sich von nichts und niemandem einschüchtern lässt, das überall freche Bemerkungen macht und zurück schimpft, wenn andere schimpfen. Herrn Taschenbier ist das anfangs furchtbar peinlich und er versucht auf alle möglichen Arten, das Sams wieder loszuwerden. Aber seltsam: Je länger es bei Herrn Taschenbier bleibt, desto lieber gewinnt er das Sams. Und am Schluss wird aus dem braven, ängstlichen Herrn Taschenbier ein selbstbewusster Mensch, der gelernt hat, sich zu behaupten.

 

Hier eine Auswahl von Zeichnungen der 2. Klasse über die bei der Theatervorstellung gewonnen Eindrücke: