24.11.2017 und 30.11.2017 Stifthaltekurs

So fällt SCHREIBEN“ leicht (1.Teil Stifthaltekurs)                                                                                                                                                                      Das Team der Ergotherapiepraxis Wicher aus Langquaid besuchte die 1. und 2. Klasse der Grundschule Sandsbach und übte mit den Kindern spielerisch die richtige Stift- und Sitzhaltung beim Schreiben:                                                                                Papa (Daumen) und Mama (Zeigefinger) dürfen vorne im Auto (am Stift) Platz nehmen und alle Kinder (kleiner Finger, Ringfinger, Zeigefinger) müssen hinten sitzen.              Die Puppe Ronja erklärte, dass man mit geradem Rücken, vorne auf dem Stuhl sitzend und mit den Füßen auf dem Boden besonders schön schreiben kann.                Nächsten Freitag geht´s weiter…. wir freuen uns schon darauf 🙂 .                                  Die Kosten für diesen Kurs übernimmt der Förderverein der Langquaider Schulen e.V. – ein herzliches Vergelt´s Gott.                                                                               

So klappt es mit dem „Schreiben“ (2.Teil Stifthaltekurs)

Auch nach einer Woche wussten fast alle Kinder noch Bescheid, wie man richtig sitzt und den Stift richtig hält. Geübt wurde beides bei einer Katzen-Mäuse-Jagd.                         Auch das richtige Werkzeug, ein dreieckiger Stift mit Griffmulden unterstützt die korrekte Stifthaltung. Da zu kurze Stifte das Schreiben erschweren, werden diese ab sofort in der Schule eingesammelt. Für 30 kurze Stifte erhalten wir 5 neue, tolle Bleistifte. Zum Abschluss malten die Kinder ein Bonbon und schafften es, die Bonbonkiste freizuschaufeln – BRAVO! Das funktioniert aber nur mit der optimalen Sitz-und Stifthaltung. Vielen Dank an Frau Wicher und das Ergotherapieteam 🙂 .

Vorlesetag 17.11.2017

Weitere Informationen zum bundesweiten Vorlesetag finden Sie hier

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Vorlesen die Lesefreude weckt. Frau Lotric aus der Gemeindebücherei Langquaid besuchte uns aus diesem Grund anlässlich des 14. bundes-deutschen Vorlesetages und nahm unsere Kinder mit auf spannende Fantasiereisen.

In der 1.-2. Klasse erklärte sie anhand der Geschichte            „Voll verknallt in Lilli“ von Beate Dölling die Bedeutung von Freundschaft.                                                                            Zum Inhalt: ….viele Jungs und ein paar Mädchen gehen in die Klasse von Luca.  Ein Mädchen findet Luca wirklich klasse – nämlich Lilli. Er würde gerne mit ihr sprechen, aber er ist ein bisschen schüchtern….

Der 3.-4. Klasse wurde die Geschichte „Oskar und die Geister“ von Franziska Pörschmann vorgelesen. Mit Spannung verfolgten die Kinder das Geschehen in der Geschichte.                                Zum Inhalt: ….Oskar zieht mit seiner Familie nach Kassel. Dort lernt er im Schlosspark das sonderbare Mädchen Sofia kennen. Sofias Familie umgibt ein Geheimnis….

Unseren herzlichen Dank an Frau Lotric, die sich auch in diesem Jahr wieder Zeit für unsere Kinder genommen hat. 🙂

Bilder 3./4.Klasse:                                                                                                              

 

 

Bilder 1./2.Klasse:                                                                                                                                                                                                                                 

 

Hurra, die neuen Tore sind da!

75 Schüler und Schülerinnen der Grundschule Sandsbach dürfen  sich heuer über neue Fußballtore freuen. Durch ihr hohes  Eigengewicht sind die neuen, dem aktuellen Sicherheitsstandard  entsprechenden Tore, ohne Bodenverankerung kippsicher.      Ein herzliches Dankeschön an Herrn Bürgermeister Josef Barth und den Gemeinderat Herrngiersdorf, die stets ein offenes Ohr für die Belange der Grundschule Sandsbach haben.                                                 

Besuch der 4. Klasse im Rathaus Langquaid

Die vierte Klasse der Grundschule Sandsbach besuchte mit der Klassenlehrerin Gudrun Binner das Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Langquaid. Gleich am Anfang erwarteten die Kinder Bürgermeister Josef Barth und Kämmerer Ludwig Wagner die Kinder im Sitzungssaal des Rathauses. Sie stellten den Kindern die wichtigsten Daten der Gemeinden Langquaid und Herrngiersdorf sowie ihrer Ortsteile vor. Und erklärten den Kindern, was zu den Pflichtaufgaben einer Gemeinde gehöre. Der Herrngiersdorfer Gemeinderat, dem Bürgermeister Josef Barth vorsitze, zähle zwölf Mitglieder. Diese werden in demokratischen Wahlen gewählt, erfuhren die Kinder. Das Gremium entscheide über die Gelegenheiten der Gemeinde. Anschließend durften die Kinder Fragen stellen und machten davon reichlich Gebrauch.                                                                                                                          „Wie entstand die Verwaltungsgemeinschaft?“                                                          „Warum ist die Schule in Sandsbach und nicht in Herrngiersdorf?“                            „Was ist der kleinste Ortsteil in der Gemeinde?“                                                          „Wie viele Ämter gibt es in Rathaus?“                                                                                „Wie lange ist Josef Barth schon Bürgermeister?“                                                    „Kandidiert er bei der nächsten Wahl wieder?“                                                                  „Wie viel Wasser verbrauche die Gemeinde?“                                                                „Gab es schon ein Bürgerbegehren in der Gemeinde?“                                                    „Was sind die nächsten Projekte der Gemeinde?“                                                            „Warum ist der Sitz des Bürgermeisters in Langquaider Rathaus?“                                  – auf all die Fragen gaben Josef Barth und Ludwig Wagner Antworten. Jedes Kind bekam auch einen Plan der Gemeinde als Mitbringsel mit. Und bevor es noch auf die Tour in die einzelnen Ämter de Rathauses ging, durften sie sich mit leckerem Hefegebäck stärken. (kr)

Quelle:Allgemeine Laber-Zeitung 10.11.2017

                  

Geschenke mit Herz

Auch in diesem Jahr haben viele Schüler und Schülerinnen der Grundschule Sandsbach wieder an der Aktion  Geschenke mit Herz ♥ teilgenommen, um benachteiligten Kindern aus vielen Ländern Weihnachten eine Freude zu bereiten. Etwas Licht im Dunkel des oft sehr schwierigen Alltags dieser Kinder – wir bedanken uns im Namen der beschenkten Kinder schon heute bei allen Familien, die insgesamt 41 liebevoll gepackte Geschenke beigesteuert haben.

Folgen Sie dem Link zu einem Artikel der Allgemeinen Laber-Zeitung vom Montag, 27.11.2017 über die Aktion: Geschenke mit Herz

An dieser Stelle auch unser herzlicher Dank an Frau Claudia Köglmeier, die sich seit vielen Jahren für die Grundschule Sandsbach um die Organisation der Aktion  Geschenke mit Herz ♥ kümmert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite: www.geschenk-mit-herz.de

 

Aktion Löwenzahn

Auch im Schuljahr 2017/18 wird die Grundschule Sandsbach wieder an der Aktion Löwenzahn teilnehmen, denn gesunde Kinderzähne bilden die Basis für ein schönes und funktionstüchtiges Gebiss im Erwachsenenalter.

Für weitere Informationen rund um die AKTION LÖWENZAHN folgen Sie bitte den Links: 

Aktion Löwenzahn

Aktion Löwenzahn gratuliert den Schülern der GS Sandsbach

Karte verloren? Kein Problem!              HIER Ersatzkarte herunterladen oder im Sekretariat melden 🙂

Sparkasse spendete an die Sandsbacher Grundschule

Die Sparkasse Landshut, vertreten durch Marktbereichsleiter Siegfried Wagner  aus Langquaid, übergab kürzlich eine Spende in Höhe von 500 Euro an die Sandsbacher Grundschule für schulische Belange.
Marktbereichsleiter Siegfried Wagner war zusammen mit 1. Bürgermeister Josef Barth von der Gemeinde Herrngiersdorf  in der erweiterten und sanierten Sandsbacher Grundschule erschienen und hatte hierzu eine freudige Überraschung in Form eines Spendenschecks über 500 Euro mitgebracht. Mit dieser Spende sollen die Belange der Sandsbacher Schule, Aktionen  und Fahrten gefördert werden.                        Schulleiterin Rita Rottler bedankte sich für die großzügige Spende bei der Sparkasse. Die Sandsbacher Schulleiterin hatte auch ihrerseits eine Überraschung für Siegfried Wagner in Form eines kleinen Umtrunks mit Sekt und Häppchen vorbereitet, mit dem sie sich bei dem Marktbereichsleiter der Sparkasse, der mit Ablauf des Februar 2018 in den wohlverdienten Ruhestand gehen darf, für dessen stets offenes Ohr für die Belange der Sandsbacher Grundschule bedankte. Diesem Dank an Siegfried Wagner verbunden mit den guten Wünschen für den baldigen Ruhestand schloss sich auch      1. Bürgermeister Josef Barth an.                                                                                      (Text: M. Haltmayer/ Allgemeine Laber-Zeitung 6.11.17)

 v.li.: Marktbereichsleiter Siegfried Wagner; Schulleiterin Rita Rottler; Bürgermeister Josef Barth                       Foto: M.Haltmayer